Zweiter Platz bei Kasermandl

Den zweiten Platz erreichten Martin Rausch beim „Kasermandl in Gold“ bei der Wieselburger Messe mit seinem „Kräuterfrischkäse Liptauer Art“.

Für den Direktvermarkter ist dies nach dem ersten Platz im Vorjahr mit dem „Gute Laune Frischkäse“ schon der zweite Erfolg.

„Mein Motto ist Qualität vor Quantität“, beschreibt Rausch sein Erfolgsrezept. Das „Kasermandl“ ist österreichweit die einzige Käsebewertung für Direktvermarkter. „Es nehmen auch Sennereien aus Westösterreich teil, da ist es umso schöner, wenn man gegen diese Konkurrenz bestehen und sich durchsetzen kann“, freut sich Rausch.

Neben Frischkäse und Joghurt hat er nun auch Fruchtmolke und Schnittkäse in sein Sortiment aufgenommen. „Da fängt das richtige Käsen an, beim Schnittkäse schmeckt man erst zwei Monate später, ob er etwas geworden ist. Man muss in der Anfangsphase viel ausprobieren und alle Schritte gut dokumentieren, damit man eine gelungene Rezeptur auch wiederholen kann“, merkt Rausch an. Im kommenden Jahr will er mit dem Schnittkäse „Triglaser“ beim Kasermandl antreten – das Ziel ist die Käsekrone.